TikTok, Musical.ly - ich bin verwirrt?

Was ist das?

Wer noch nie was von der Unterhaltungsplattform „TikTok“ gehört hat, der hat einiges verpasst. Das Videoportal bietet Raum, um der Kreativität freien Lauf zu lassen und seine Talente im LipSync und im Tanzen unter Beweis zu stellen oder um einfach nur Spaß zu haben. Innerhalb weniger Sekunden finden Unterhaltung, Albernheit, Wissen und Tipps & Tricks statt.

Die Kreativität, das Wissen und die wertvollen Momente des Lebens der Welt direkt vom Mobiltelefon aus einfangen und präsentieren. TikTok ermöglicht es allen, kreativ zu sein, und ermutigt die Nutzer, ihre Leidenschaft und ihren kreativen Ausdruck mit ihren Videos zu teilen.

TikTok
Weltweite User689 Mio.
Durchschnittliche Nutzungsdauer/Tag der Deutschen50 Min.
Verfügbare Länder155
User im Alter 16 - 2469 %
Frauenanteil 60%
Männeranteil40%

Wer schon länger LipSync-Videos dreht, dem wird noch die alte Plattform Musical.ly bekannt sein, der Vorgänger von TikTok. Zum Jahresende 2017 entschied sich das chinesische Internet-Technologie-Unternehmen „ByteDance“ die Muttergesellschaften Musical.ly und TikTok zu erwerben, um diese schlussendlich zu TikTok zu vereinen. TikTok ist bis heute beständig und überrascht regelmäßig mit neuen Funktionen .

Trump vs. TikTok

Trump vs. TikTok

In den Nachrichten erscheint plötzlich die Headline „Trump kündigt Verbot von TikTok an“ (tagesschau). Die App mit den meisten Downloads soll einfach verbannt werden? Ja, denn der ehemalige US-Präsident Donald Trump erhob Sanktionen aufgrund nationaler Sicherheitsbedenken, die er 2020 gegenüber dem chinesischen Inhaber äußerte.

Seine Forderung war, dass TikTok von US-Unternehmen gekauft werden sollte, worauf die chinesische Regierung nicht gerade erfreut reagierte. Bis zur Amtsübernahme von Joe Biden in 2021 galten die Sanktionen als rechtskräftig. Biden beendete die Sanktionen nach seinem Amtsantritt.

Safe Space oder doch nicht?

Uns allen ist bekannt, dass Social Media Plattformen nicht nur für Unterhaltung & Spaß sorgen können, sondern auch für Kummer & Selbstzweifel.

Cyber Mobbing und Cybergrooming sind zwei Dinge, die leider zu oft auch in den Sozialen Netzwerken stattfinden. Davon ist natürlich auch TikTok nicht ausgeschlossen, trotz allen geleisteten Präventionsmaßnahmen. Zudem bildet sich häufig ein Suchtverhalten bezüglich sozialer Plattformen, das besonders die Jugend beeinflusst.

Jedoch darf man nicht die positiven Aspekte des Videoportales auslassen. Die Plattform bietet kulturelle Erfahrungen, Story-Telling, Bildungsvideos und vieles mehr. Aus eigener Erfahrung tauchen auf meiner FY-Page immer häufiger TikToks zu aktuellen Nachrichten, Rezepte und Erklärvideos zu verschiedenen Themengebieten auf. Außerdem ist mir in letzter Zeit aufgefallen, dass mehrere TikToker aus ihrer sicheren Blase austreten und über Probleme berichten, die z.B. von Body Positivity handeln. Somit geben sie speziell den jungen Menschen Mut, Selbstbewusstsein aufzubauen und sich selbst zu akzeptieren.

Trends & TikToker

TikTok zeigt viele Trends, die regelmäßig von TikTokern kreiert und vorgeführt werden. Die Trends variieren von Tag zu Tag und bestehe aus Effekten, Songs, Hashtags und vielen albernen Challenges. Zu Neujahr gab es bspw. den Trend unter dem Hashtag #NewYearNewMe, bei dem die Content-Creator ihre Neujahresvorsätze vorstellten.

Natürlich gibt es auch sogenannte Promi TikToker, die berühmt sind. Darunter zählt die Influencerin und Tänzerin Charli d´Amelio, die mit ihren 133,4 Mio. Follower Platz 1 belegt. Besonders bekannt in Deutschland sind die Zwillinge Lisa und Lena, wie auch die „Elevator Boys“, welche durch ihre TikToks weltweit Bekanntheit erlangt haben.

Business – Marketing auf TikTok

Business findet auch auf TikTok statt, jedoch getarnt als unterhaltsame Kurzvideos, denn wer mag schon langweilige Werbung? Unternehmen, ob groß oder klein, können sich ein Business-Account anlegen und Video-Anzeigen schalten. Der User bekommt nach einer bestimmten Anzahl von abgespielten Videos Werbung angezeigt, die meist im ersten Moment nicht als diese wahrgenommen wird. Das erhöht die Erfolgschancen der Werbeclips.

tiktok freude

Unternehmen aller Art, darunter Medienunternehmen präsentieren sich auf TikTok. Der Zuschauer bekommt einen persönlichen Einblick in den Berufs-Alltag und lernt das Team kennen. Daher sind nun auch wir auf TikTok vertreten. Ihr findet uns unter: @apfel_programm_marketing .

In Kürze werdet ihr lustige Videos über unser Agentur Leben und persönliche Einblicke in unseren Alltag erhalten. Nicht zu vergessen stellen wir euch das ganze Team hinter dem Apfel vor.

Also schaut doch schon mal rein und lasst ein Abo da, damit ihr den Spaß auf keinen Fall verpasst!